Zahnprothesen
als Zahnersatz

Prothesen sollen ebenso wie Brücken fehlende Zähne ersetzen, gelten jedoch eher als wirtschaftliche Lösung im Bereich Zahnersatz. Ein oder zwei fehlende Zähne sind in der Regel kein Grund, eine Zahnprothese anzufertigen. Fehlen in einer Kieferhälfte jedoch mehrere oder gar alle Zähne, kommt als Versorgungsform, Implantate außer acht gelassen, eine Prothese in Frage. Bei komplett zahnlosem Kiefer ist das eine Totalprothese, fehlen nur einige Zähne, genügt eine Teilprothese. Zahnprothesen sind herausnehmbarer Zahnersatz, der wie die eigenen Zähne täglich gereinigt werden muss und in der Regel nachts zum Schlafen herausgenommen wird.

Teilprothesen

Kunststoffprothese mit gebogenen Klammern
Die einfachste Form einer Teilprothese ist die auf Kunststoffbasis mit so genannten gebogenen Klammern als Halteelemente. Diese Klammern können die Nachbarzähne, das Zahnfleisch und den Kieferknochen jedoch mechanisch schädigen. Deshalb werden Kunststoffprothesen mit gebogenen Klammern nur als vorübergehender Zahnersatz betrachtet. Man bezeichnet sie auch als Interimsprothese.

Modellguss-Teilprothese
Das ist eine Teilprothese, die aus Metall besteht und in einem Guss angefertigt wird. Anschließend baut der Zahntechniker aus Kunststoff Zahnfleisch und Zähne auf. Die Modellguss-Teilprothese kann eine dauerhafte Zahnersatz-Lösung sein.

Teleskop-Prothesen

Die Teleskop-Prothese ist eine Form von kombiniertem Zahnersatz. Eine angenehmere, weil in Funktion und Haltbarkeit bessere Lösung für Prothesen-Träger ist die Anfertigung von kombiniertem Zahnersatz. Er besteht aus einer festsitzenden Konstruktion und einer herausnehmbaren Teilprothese. Um die herausnehmbare Teilprothese auf der festsitzenden Konstruktion zu befestigen, braucht man so genannte Teleskopkronen. Das sind in gewisser Weise Doppelkronen mit einer inneren und einer äußeren Kappe. Die innere Kappe wird auf dem präparierten Zahn befestigt, die äußere in die Zahnprothese eingearbeitet. Beim Einsetzen des Zahnersatzes gleitet beides ineinander, wie man es von einer Teleskopstange her kennt. Grundsätzlich sind Tragekomfort und Ästhetik bei Teleskop-Prothesen deutlich höher als bei anderen Zahnprothesen. Unter günstigen Umständen kann man sogar auf die für Zahnprothesen im Oberkiefer typische Gaumenplatte verzichten.

Implantatgetragene Teleskop-Prothesen
Alternativ zu noch vorhandenen Zähnen kommen auch Zahnimplantate als Trägerpfeiler für Teleskopkronen in Frage.

Totalprothesen

Totalprothesen werden im Grunde nach ähnlichen Verfahren hergestellt wie Teilprothesen, komplett aus Kunststoff oder mit einem Metallkern.