Veneer Behandlung2018-02-13T16:03:32+00:00

Veneers – von der
Planung bis zum Einsetzen

Planung und Vorbereitung

Der Anfertigung von Veneers geht eine genaue Befundaufnahme voraus, denn Veneers werden in Form und Farbe immer ganz individuell geplant. Auch Aussehen und Funktion der Zähne, die keine Veneers erhalten, finden Berücksichtigung für ein stimmiges Erscheinungsbild. Die Oberfläche der Zähne muss vor dem Aufbringen der Veneers optimal gereinigt sein. Deshalb erfolgt nach der Planung der Veneers eine professionelle Zahnreinigung, um Beläge und Verfärbungen auf den Zähnen zu entfernen. Das ist für die Bestimmung der Zahnfarbe, die bei der Anfertigung von Veneers berücksichtigt wird, wichtig. Wer seine Zähne regelmäßig bleachen lässt, sollte das ebenfalls vor der Versorgung mit Veneers bedenken und ggf. nach der professionellen Zahnreinigung ein Bleaching ergänzen.

Veneers zur Probe tragen

Manche Patienten können sich nicht sofort für Veneers entscheiden und möchten diese Form der Versorgung am liebsten erst einmal ausprobieren. Bei den Zahnärzten edelweiss in Berlin Charlottenburg ist das möglich. Edelweiss bietet bei der Planung von Veneers zunächst ein so genanntes Mock-up an. Das heißt, der Patient trägt für einige Zeit Probe-Veneers, um zu testen, wie es sich mit Veneers lebt und ob ihm die optische Veränderung seiner Zähne gefällt. Auch Probe-Veneers sitzen absolut fest. Man kann mit ihnen problemlos essen, sprechen und vor allem Zähne zeigen. Probe-Veneers testet man einige Tage, oder, wenn gewünscht, auch über einen größeren Zeitraum.

Präparations-Termin

Abhängig von der individuellen Zahnsituation des Patienten werden nach Ende der Planungs- und Vorbereitungsphase alte Füllungen an den Frontzähnen ausgetauscht. Außerdem muss für das Anbringen eines Veneers die sichtbare Oberfläche des betreffenden Zahnes behandelt werden. Damit das Veneer Halt findet, wird hier ein wenig der vorhandenen Zahnsubstanz abgetragen. Diese so genannte Präparation ist so minimal, dass sie schmerzfrei bleibt. Danach erfolgt die Abdrucknahme für die Anfertigung der Veneers im zahntechnischen Labor.

Provisorium bis zum Einsetzen

Bis zum Einsetzen der Keramikveneers werden die vorbehandelten Zähne mit provisorischen Veneers aus Kunststoff geschützt. Ungefähr eine Woche später können die fertigen Keramikveneers einprobiert und anschließend endgültig auf die Zähne geklebt werden.

Termin zum Einsetzen des fertigen Veneers

Das Kleben eines Veneers auf einen Zahn dauert etwa eine halbe Stunde. Dabei kommt es auf exaktes Arbeiten und genaue Einhaltung aller Arbeitsschritte an. Je nach Veneerstärke und Zahnfarbe muss der richtige Kleber ausgewählt werden. Zusätzlich ist die perfekte Trockenlegung des Zahnes wichtig. Beides – Kleber und Trockenlegung – entscheidet über die spätere Haltbarkeit des Veneers. Auch bei Veneers kommt abschließend UV-Licht zum Einsatz. Damit wird die Klebeverbindung zwischen Veneer und Zahn ausgehärtet.