Prophylaxe – muss das sein?2018-02-13T22:03:39+00:00

Prophylaxe
Muss das sein?

Zähne haben oft Einfluss auf den ganzen Körper. Unangenehme Befindlichkeiten wie Mundgeruch und Zahnfleischbluten sollte man unbedingt ernst nehmen. Sie könnten z. B. auf eine beginnende Parodontitis (auch Parodontose genannt) hinweisen. Deren Folgen wären Zahnfleischrückgang, Knochenabbau und Zahnverlust. Selbst gesund aussehende Zähne können betroffen sein. Bei der regelmäßigen Reinigung und Kontrolle behalten Prophylaxe-Assistentin und Zahnarzt speziell diese Aspekte im Blick, um eventuelle Entzündungen rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Zähne können also krank machen. Und manchmal zerstört eine Krankheit die Zähne. Ein Kreislauf, der sich jedoch beeinflussen lässt. Auf dieser Seite finden Sie Krankheitsbilder, bei denen die Zähne nachweislich eine Rolle spielen. Wenn Sie betroffen sind, helfen wir Ihnen gern weiter.

Parodontitis lässt schöne Zähne alt aussehen

Wenn bei Mund- und Zahnpflege Konsequenz fehlt, riskiert man, an einer Parodontitis (auch Parodontose genannt) zu erkranken. Schon jetzt leiden vermutlich mehr als 80{bba70c8558b7e9cc0d60acde90045cad5f9aa0b64c3f03e6aa62cf3d7f2862ce} der Deutschen an mindestens einem Zahn unter Zahnfleischproblemen. Die eigentliche Ursache: Bakterien, die nicht weggeputzt wurden. Die Folgen: Zahnfleischrückgang, Knochenabbau, Zahnausfall. Auch ansonsten gesund aussehende Zähne können davon betroffen sein.

Jetzt einen Termin zur Prophylaxe vereinbaren