Folgen der
Parodontitis

Bleibt eine Parodontitis unbehandelt, führt sie in letzter Konsequenz nicht nur zu Zahnverlust. Inzwischen gibt es zahlreiche Studien und Untersuchungen, die den Zusammenhang zwischen Parodontitis und ernsthaften Erkrankungen des gesamten Körpers belegen.

Als gesichert gilt, dass eine unbehandelte Parodontitis Herz-Kreislauf-Erkrankungen auslöst, in Wechselwirkung zur Volkskrankheit Diabetes steht, Infektionen der Atemorgane begünstigen kann und für Schwangere die Gefahr einer Frühgeburt mit sich bringt. Man weiß inzwischen auch, dass Parodontitis ein erhöhtes Risiko für Gefäßkrankheiten wie einen Hirnschlag darstellt. Schließlich wird sogar vermutet, dass das Vorliegen einer Osteoporose die Entstehung einer Parodontitis begünstigt.

    Jetzt einen Termin zur Prophylaxe vereinbaren